12. April 2012
Alles aus der Cloud: Mit der Telekom Cloud günstig in die Zukunft [Promotion] Bild vergrößern 937 563 http://img4.magnus.de/image-r937x563-C-3508ca37-53288261.jpg © Telekom
© Telekom
Alles aus der Cloud

Mit der Telekom Cloud günstig in die Zukunft [Promotion]

Unterwegs auf E-Mails zugreifen, einen Termin einstellen, die Smartphones der Mitarbeiter verwalten oder auch den kompletten Arbeitsplatz aus der Cloud beziehen - die Wolke bietet eine Fülle von Möglichkeiten. Wenn man auf den richtigen Partner sowie einfache und bequeme Services setzt.

Was die Telekom in der Cloud alles bietet...

Der Begriff Cloud Computing steht für eine Vielzahl von Technologien, die alle eines gemeinsam haben: Die benötigten Server hierfür stehen nicht im eigenen Serverraum, vielmehr stehen sie in einem Rechenzentrum und werden Nutzern via Internet bereitgestellt. Die Cloud-Lösungen der Telekom sind hierbei anders als andere Lösungen komplett in Hochsicherheits-Rechenzentren in Deutschland gespeichert – was die Anwendung der deutschen Datenschutzbestimmungen sicherstellt, den strengsten weltweit!

Anwendungen in der Cloud bieten auch kleinen und mittleren Unternehmen große Chancen und die Möglichkeit die Unterhaltskosten in der IT zu reduzieren. Hierbei geht es nicht nur um die normalerweise mit größeren Investitionen verbundenen Server, auch die Lizensierung von Software aus der Cloud hilft die Kosten klein und planbar zu halten. Und die Standard-Administration fällt ebenfalls größtenteils weg, da die Services bzw. Programme aus der Cloud sofort nutzbar sind.

Mails aus der Cloud



Bild vergrößern 390 500 http://img2.magnus.de/image-r390x500-C-171e02a0-72864509.jpg Via Cloud-Services auf professionelle Mailserver-Lösung zurückzugreifen © Telekom
© Telekom

Via Cloud-Services auf professionelle Mailserver-Lösung zurückzugreifen

Ganz wie im privaten Umfeld stehen auch im Geschäftsumfeld E-Mail-Anwendungen und virtueller Speicherplatz als Cloud Service im Vordergrund. So ist es Dank sicherer Cloud-Services der Telekom auch für kleine und mittelständische Unternehmen möglich, auf die Vorteile einer professionellen Mailserver-Lösung wie Microsoft Exchange zurückzugreifen. Die Hürde lag hier bisher durch die Notwendigkeit eigener Server samt Server-Software und entsprechenden Lizenzen für Microsoft Exchange recht hoch – gerade wenn es nur um wenige Nutzer bzw. Postfächer ging. Schnell waren hierfür bisher einige Tausend Euro aufgelaufen, noch ehe der Exchange-Server installiert oder gar konfiguriert war.

Gegenüber den mehreren Tausend Euro Investition ist der Einstieg in eine eigene E-Mail-Lösung auf der Basis der Cloud nahezu unverschämt günstig: Los geht es ab 1,95 Euro für ein Postfach auf einem eigenen Exchange-Server mit der eigenen Domain. Bei Bedarf lässt sich der Basis-Dienst dann mit entsprechenden weiteren Funktionen ausbauen. Wächst der Bedarf an großen Mails – so kann das Postfach in der Cloud entsprechend mitwachsen und mehr Speicherkapazität bereitstellen. Und wenn der Zugriff auf die Mails auch von unterwegs benötigt wird, so ist der Exchange-Push-Service auf iPhone, iPad, Android oder Windows Phone auch schnell eingerichtet.

Die Verwaltung der Services aus der Cloud ist Dank des neuen Cloud Centers der Telekom ein Kinderspiel.


Bild vergrößern 931 686 http://img4.magnus.de/image-r931x686-C-7c67a088-72864487.jpg Die Cloud Services für Geschäftskunden im Überblick

Die Cloud Services für Geschäftskunden im Überblick

Das neue Cloud Center

In der Cloud gibt es bei der Telekom mehr als nur reine Mail-Anwendungen wie den Microsoft Exchange Online 2010. Was alles in der Cloud möglich ist, zeigt das neue Cloud Center der Telekom. Ob es nun ein Microsoft Sharepoint Online für die Teamarbeit oder aber Shops oder Websites für die Präsentation beim Kunden sein sollen – nahezu alle Anwendungen die bisher klassisch im eigenen Serverraum untergebracht waren sind via Cloud möglich.

Im Cloud Center sind alle verfügbaren Dienste für Privatkunden, Geschäftskunden und Großkunden aufgeführt. Neben weiterführenden Informationen zu den einzelnen Services ist auch sofort zu erkennen, ob der Service in einem deutschen Rechenzentrum gehosted wird – nur damit gelten die strengen deutschen Datenschutzbestimmungen.

Die Beauftragung der Services ist mit wenigen Klicks möglich – ganz ohne hierfür eigene Server oder Administratoren beanspruchen zu müssen. Auch im laufenden Betrieb ist kein Administrator vor Ort nötig.

Ganz besonders einfach sind die - wenigen noch einzustellenden - Bereiche bei gemieteten Cloud-Services im Cloud Manager zusammengefasst worden. Hier ist auf einen Blick ersichtlich welche Services bereits gebucht sind, aber auch wieviele Nutzer für die einzelnen Services aufgeschaltet sind. Wächst die Firma beispielsweise um einen Mitarbeiter, so ist der Kollege oder die Kollegin innerhalb weniger Mausklicks mit einer eigenen Mailadresse und dem Zugang zu weiteren Services versehen.

Damit diese Einstellungen auch ohne Administrator-Kenntnisse vorgenommen werden können, sind die Einstellungen leicht verständlich zusammengefasst. Besonders praktisch: Es lassen sich Gruppen definieren, die mit entsprechenden Rechten ausgestattet sind. Somit ist ein Mitarbeiter beispielsweise aus der Verwaltung schnell mit anderen Rechten ausgestattet, als beispielsweise ein Mitarbeiter im Außendienst.


Bild vergrößern 800 533 http://img2.magnus.de/image-r800x533-C-99a4bddc-72864516.jpg Telefonanlage, Mail Server und vieles mehr. Bei DeutschlandLAN kommt alles aus dem Netz. © Telekom
© Telekom

Telefonanlage, Mail Server und vieles mehr. Bei DeutschlandLAN kommt alles aus dem Netz.

DeutschlandLAN – der gesamte Arbeitsplatz aus der Cloud

Ebenfalls im neuen Cloud Center befindet sich ein Highlight für kleine und mittlere Betriebe – das DeutschlandLAN. Hierbei handelt es sich um eine Lösung nicht nur für Mails oder Speicherplatz aus der Cloud, mit DeutschlandLAN von der Telekom ist es möglich nahezu die gesamte Infrastruktur für ein mittelständisches Unternehmen aus der Cloud zu beziehen – inklusive Telefonanlage. Die Mobiltelefone sind hierbei als mobile Nebenstellen eingebunden, so dass jeder Mitarbeiter unter nur einer Rufnummer überall erreichbar ist. Bei einem eingehenden Anruf läuten gleichzeitig Festnetztelefon, Mobiltelefon und auch der Telefonclient im PC.

Egal ob im Büro per PC oder unterwegs mit auf Notebook oder Smartphone – über eine einfach zu bedienende Oberfläche haben alle Mitarbeiter Zugriff auf alle Anwendungen in der Cloud.

Auch bei DeutschlandLAN gilt: Weitreichende IT-Kenntnisse sind für die Einrichtung oder Anpassungen nicht nötig. Die Erst-Einrichtung übernehmen die Profis von der Telekom, spätere Anpassungen lassen sich mit wenigen Mausklicks selber vornehmen.

Und auch beim Datenschutz gilt hier: Hosted in Deutschland. Damit nicht über die heute am häufigsten eingesetzten – aber leider auch gestohlenen – Endgeräte Unbefugte leichtes Spiel beim Eindringen in die Datenbestände haben sollten an die Firma angebundene Smartphones sicher verwaltet werden. Hierfür stellt die Telekom mit dem Mobile Device Management ein einfache und effiziente Lösung zur Verfügung.

Mobilgeräte in der Cloud sicher verwalten

Smartphones haben in den letzten Jahren in nahezu alle Lebensbereiche Einzug gehalten. Auch im geschäftlichen Umfeld gibt es gute Gründe für den Einsatz von Smartphones. Ob es darum geht unterwegs Mails zu erhalten, oder aber sogar Zugriff auf wichtige Informationen aus dem Sharepoint oder dem gemeinsam genutzten Speicherplatz zu erhalten – mit Smartphones ist das Überall-Büro kein Traum mehr.

Diese praktischen Nutzen von Smartphones haben bereits viele Firmen davon überzeugt ihre Mitarbeiter nicht mehr mit vergleichsweise "dummen" Mobiltelefonen auszustatten, sondern statt dessen auf Smartphones zu setzen. Jedoch liegt in den vielseitigen Möglichkeiten der Smartphones natürlich auch ein gewisses Risiko: Was passiert, wenn ein Smartphone gestohlen wird oder aber verloren geht? Wie ist sicherzustellen, dass das Gerät dann nicht alle Daten für potentielle Datendiebe preis gibt? Bisher war es große Firmen mit entsprechender Infrastruktur vorbehalten die Geräte zentral zu administrieren und für Sicherheit zu sorgen. Gerade aber im mittelständischen Bereich waren diese Lösungen bisher nicht flexibel einsetzbar.


Bild vergrößern 920 639 http://img2.magnus.de/image-r920x639-C-5738957c-72864514.jpg Was kann die Cloud? Wie sicher ist sie und was bringt sie in der Praxis? DreiSechsNull verrät es. © Hersteller
© Hersteller

Was kann die Cloud? Wie sicher ist sie und was bringt sie in der Praxis? DreiSechsNull verrät es.

Mit der Mobile Device Management-Lösung der Telekom ist dies nun für beliebig viele mobile Endgeräte. Die Anwendung der Telekom aus der Cloud unterstützt alle gängigen mobilen Betriebssysteme iOS, Android, Windows Mobile 6.5, BlackBerry und Symbian. Egal ob Smartphone oder Tablet – die zu verwaltenden Geräte lassen sich per Fernzugriff warten, es können Sicherheitsmaßnahmen überprüft, Programme installiert oder aktualisiert werden.

Im Falle des Verlustes eine Gerätes lässt sich dieses über die Mobile Device Management-Lösung lokalisieren und vor allem können die Daten aus der Ferne gelöscht werden. Damit ist die unmittelbare Gefahr der Spionage gebannt.

Weitere Informationen zum Thema Cloud gibt es auch hier: www.telekom.de/dreisechsnull und www.telekom.de/cloud


Verwandte Themen